19. Mai 2019 Marco Deutschmann

Drei Fragen zum Frieden

Viel zu schnell verlieren so viele Menschen die Fassung. Die emotionale Fassung. Sie können sich plötzlich nicht mehr beherrschen, kontrollieren und machen dann Dinge, die sie später bereuen.

 

AnalyseAnalyse

In Zeiten des gestresst seins, scheint die Befindlichkeit unserer Mitmenschen, gerade wenn es um Emotionen geht, sehr sensibel zu sein. Man könnte auch sagen, sie haben eine dünne Haut. – Selbstverständlich lässt sich das einfach erklären. Der Stress ist es. Zu viele Aufgaben. Die Woche ist zu kurz. Der Tag auch. Chef ist blöd und Sonne ist Mangelware…

Emotionen zu haben ist gut. Diese zu zeigen ist sogar besser. Der Trick, um den es hier geht, ist, wie kann ich meine Emotionen kontrollieren?

 

ProblemProblem

Wer seine Emotionen nicht im Griff hat, wird schnell Erfahrungen sammeln, die lange im Gedächtnis bleiben. Zwei Extrema: a) zu viel Wut = Kriege b) zu viel Liebe = Babys. Jede Wette, wir alle haben schon die Folgen eines schlecht gelaunten Menschen hautnah miterleben dürfen. Das ist zum einen sehr unangenehm und zum zweiten, werden so tiefe emotionale Wunden hinterlassen. Diesen emotionalen Schmerz, will kein Mensch freiwillig erleben. Also woran liegt es dann, dass wir selbst Anderen emotionalen Schmerz zufügen?! (auch ohne böse Absicht)

 

LösungLösung

Vermeide es andere Menschen emotional zu verletzen. Es sind Wunden die nie heilen werden. Um Dich in der Selbstkontrolle Deiner Emotionen, besonders dann wenn sie hochkochen, zu üben. Probiere doch mal folgendes:

Stelle Dir selbst, im richtigen Moment (das ist jener, kurz bevor die Emotion den kompletten Besitz von Dir ergreift), diese 3 Fragen. Damit wirst Du die Emotion sehr stark reduzieren und vor allem “kontrollieren“. Nur wenn Du die Kontrolle über Dich selbst behältst, bist Du handlungsfähig.

  1. Hat die Person eine böse Absicht?
  2. Wenn die Person keine böse Absicht hat. Wie kann ich dieser dann böse sein?
  3. Ist mir das oder etwas ähnliches selbst schon mal passiert?

Autor:

Marco Deutschmann

Emotionologe | Speaker | Life Coach

Ich beschäftige mich besonders mit Emotionen innerhalb der Persönlichkeitsentwicklung. Als Monsieur 17507E erzähle ich in meiner Live-Biographie, wie knapp 7 Jahre Gefängnis mich völlig änderte und was ich in dieser Zeit lernte. Getreu meinem Motto: #Change Starts With You

PS: All meine Werke (außer Bildern) dürfen vervielfältigt, kopiert z.B. für Seminarzwecke, und weitergeben werden, wenn ich als Urautor gennant werde.

, , , , , ,