24. Juni 2019 Marco Deutschmann

SICHERHEIT geht vor – Das KONDOM für den Straßenverkehr

Ach das wird schon passen… Das eine Mal wird nichts ausmachen… – Tja und dann ca. 9 Monate später, ist das Auto kaputt, weil jemand reingefahren ist.

Sich selbst zu schützen, bringt den positiven Nebeneffekt mit, andere auch zu schützen.

 

Analyse

Wer mit dem Fahrzeug abbiegen will, also eine Richtungsänderung vor nimmt, ist zum Blinken verpflichtet.StVO §9 Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren Das ist wirklich eine Sinnvolle Regelung, denn hast Du es selbst schon mal erlebt, dass ein Fahrzeug unmittelbar vor Dir, urplötzlich die Richtung geändert hat? Vielleicht hast Du ja dann scharf gebremst und noch schärfer gehupt 😉 Nervig und gefährlich; sind solche Situationen.

 

Problem

Du weißt wohin Du willst, sei es im Straßenverkehr oder im Gespräch. Alle Anderen wissen es eben nicht, wohin Du willst und genau darin liegt die Gefahr. Allzuoft sehe ich Personen die völlig ohne Blinker im Straßenverkehr auskommen, dabei unterstelle ich einmal, dass diese Menschen es gar nicht böse meinen. Sondern einfach nicht darüber nachdenken, wie wichtig das Blinken ist. Für Andere! – Noch einmal, Du weißt immer wohin Du willst, alle Anderen wissen es nicht! –

In Gesprächen ist das genau dasselbe. Teile Deine Gedanken vollständig Deinem Gegenüber mit, wie soll sonst Dein Gegenüber Dich verstehen können?

Ebenso, wenn Du plötzlich das Thema wechselst oder die Richtung des Gespräches (beides ist wie beim Blinken) sprich es an, andernfalls führt das immer zur Verwirrung und Verwirrung führt zu Unfällen.

 

Lösung

  1. Entwickle ein Bewusstsein
    dafür, dass Deine Gedanken, D e i n e Gedanken sind und andere Menschen diese nicht in Deinem Kopf lesen können.
  2. Achte auf Deine Kommunikation
    , damit Du selbst merkst wann Du den Pfad, die Richtung oder das Thema änderst.
  3. Blinken! (sprich darüber)
    Sei fair und schütze Dich und die Anderen. Sprich es an, wenn Du eine gedankliche Richtungsänderung machst. Der Positive Nebeneffekt ist, dass Du dadurch viel besser verstanden wirst und verstanden zu werden, ist wirklich hilfreich, um sich gegenseitig besser zu verstehen.

 


Autor:

Marco Deutschmann

Emotionologe | Speaker | Life Coach

Meinen Fokus lege ich gezielt auf Emotionen, denn diese gilt es zu kontrollieren und zu steuern. Damit die Emotion uns dienlich ist und zueinander führt. – Knapp 7 Jahre lang war ich im Gefängnis, in dieser Zeit habe ich Menschen intensiv studiert und entwickelte/entwickle verschiedene Konzepte, Systeme & Methoden zum einfacheren Umgang miteinander.

– Meine größte Stärke: „Es gibt immer mindestens eine Lösung.“ –

Nutznießer meiner Erfahrungen sind: CEO‘s/Manager – Führungskräfte – Auszubildende

PS: All meine Werke (außer Bildern) dürfen vervielfältigt, kopiert z.B. für Seminarzwecke, und weitergeben werden, wenn ich als Urautor genannt werde.

, , , , ,